FTA nominiert Kader für Frauen EM 2023

FTA nominiert Kader für Frauen EM 2023

Der Countdown für die Faustball-EM der Frauen in Grieskirchen (18. und 19. August) läuft. Teamtrainerin Karin Azesberger und ihre Co-Trainerinnen Viktoria Peer und Kathrin Koller haben nun den zehn Spielerinnen umfassenden Kader für das Jahreshighlight der Frauen einberufen.

Im Angriff setzt das Trainerteam der Frauen Nationalmannschaft auf Emilia Engleder (Freistadt), Katharina Gahleitner (Arnreit) sowie auf Anna Grüll und Stefanie Marusa (beide Urfahr).

Für Abwehr/Zuspiel sind Lisa Leitner und Teresa Pichler (beide Urfahr), Antonia Woitsch und Barbara Gutenbrunner (beide Freistadt) sowie Katharina Lackinger und Iris Mayr (Nußbach) vorgesehen.

Auf Abruf stehen für die EM Emma Dallinger (Laakirchen) und Magdalena Leibetseder (Seekirchen) bereit.

Teamchefin Karin Azesberger: „Wir haben uns in den vergangenen Wochen viele Gedanken gemacht und unterschiedliche Faktoren berücksichtigt. Kurzfristige Absagen und Verletzungen haben uns die Entscheidungen nicht leichter gemacht. Wir sind aber überzeugt, mit diesen zehn Spielerinnen einen starken Kader zu haben, der für jede Situation bestens gerüstet ist. Wir freuen uns sehr auf das Heimevent in Grieskirchen und mit den heimischen Fans im Rücken werden wir bestimmt eine Spitzenleistung abrufen“